Chemisch entlacken von Groß- und Kleinteilen

Die chemische Entlackung hinterlässt keine Rückstände

Es gibt verschiedene Verfahren des Entlackens: Das kryogene Entlacken, Entlacken mit Laserlicht, thermisches Entlacken, mechanisches Entlacken und chemisches Entlacken.
Kryogenes Entlacken und Entlacken mit Laserlicht sind aufwändige technische Verfahren, die bestimmten Materialien und speziellen Anforderungen vorbehalten sind. Mechanisches und chemisches Entlacken hingegen sind Verfahren, die für die meisten Materialien geeignet sind. Aber im Gegensatz zur mechanischen Entlackung hinterlässt die chemische Entlackung keinerlei Rückstände auf dem Trägermaterial. Der Vorteil des chemischen Entlackens gegenüber Strahlverfahren oder dem thermischen Verfahren besteht darin, dass keinerlei Spannungen in der Oberfläche des Tragermaterials entstehen. Dies ist wichtig u.a. bei Türen, Karosserieteilen, Hauben und Abdeckungen.

chemisches Entlacken

chemische Silikonentlackung vorher/nachher

K&B Industrieservice - chemisch entlacken
Teil vor der chemischen Entlackung
Metallteil nach dem Entlacken
Teil nach der chemischen Entlackung
Silikonstopfen vor der Entlackung durch KB Industrieservice
Silikonstopfen vor der Entlackung
Silikonstopfen nach der Entlackung
entlackte Silikonstopfen

Wir entlacken alle Teile aus Stahl, Edelstahl, Aluminium und Vollholz bis zu einer Größe von

  • 2.500 mm x 1.200 mm x 500 mm
  • 7.000 mm x 500 mm x 300 mm.

Wir entlacken in Tauchbädern unterschiedlicher Größen. Durch eine anschließende weitere Behandlung sind wir in der Lage, mehrere Lackschichten auf den Teilen rückstandsfrei zu entfernen.

Nach dem chemischen Entlacken erhalten die Teile einen wirksamen Rostschutz.